Aktuell im Septime Verlag!
Aktuell im Septime Verlag!
Aktuell im Septime Verlag!
Schnellsuche   
   

Europäischer Buchpreis 2018  

Am 5. Dezember wird die deutsch-französische Autorin Géraldine Schwarz im Europäischen Parlament mit dem Prix du livre européen ausgezeichnet. Ihr Buch

Die Gedächtnislosen
Erinnerungen einer Europäerin

ist aktuell im Secession Verlag für Literatur in einer stark erweiterten Übersetzung erschienen.


Die Vorauswahl haben prominente EU-Politiker wie Pascal Lamy, Jacques Delors, Hans-Gert Pöttering, Antonio Tajani, Jacques de Decker und Guy Verhofstadt getroffen. Der internationalen Jury unter dem Vorsitz des polnischen Regisseurs Krzyszof Warlikowski gehörten zwölf Auslandskorrespondenten aus sieben europäischen Staaten an.


Dotierung: 10.000 €
mehr...

Opus Primum 2018  

Die Berliner Kulturwissenschaftlerin Mareike Vennen wird mit dem Opus-Primum-Preis der VolkswagenStiftung für die beste wissenschaftliche Nachwuchspublikation für ihr Debüt

Das Aquarium
Praktiken, Techniken und Medien der Wissensproduktion (1840-1910)

aus dem Wallstein Verlag geehrt.


aus der Jurybegründung:
"Ihr Ansatz besticht durch die Originalität der Fragestellung, die menschliche und nicht-menschliche Akteure gleichermaßen in den Blick nimmt. Sie schildert den magischen Verwandlungsvorgang eines Alltagsgegenstands hin zu einem interdisziplinären Wissensgenerator. Darüber hinaus besticht die Arbeit durch ihren Reichtum an ausgewerteten Quellen und Bildern und ist zudem hinreißend erzählt."



Dotierung: 10.000 €
mehr...

Dt. Akademie für Kinder- und Jugendliteratur kürt ...  

... in Volkach als Kinderbuch des Monats Dezember:

Bruno Hächler
Das Geheimnis der Bären
Eine Weihnachtsgeschichte
Minedition Michael Neugebauer Edition
mehr...

ZEITmagazin-Newsletter: »eine Art Best-Of-Erasmus-Band«  

Christoph Amend hat sich im ZEITmagazin-Newsletter vom 12. November mit der Namensgebung der AfD-Stiftung auseinandergesetzt und empfiehlt,

Erasmus von Rotterdam
Der sprichwörtliche Weltbürger

aus dem Verlag Das Kulturelle Gedächtnis als Gegengewicht zu lesen.


"Ausgerechnet die AfD nennt ihre Parteistiftung Desiderius-Erasmus-Stiftung – nach dem Gelehrten Erasmus von Rotterdam, dem einflussreichen Humanisten und Europäer. Das ist natürlich eine Provokation."


mehr...

SZ empfiehlt  

Die SZ empfahl am 13. November in der Rubrik Neue Taschenbücher:


Francesca Melandri
Eva schläft
Wagenbach Verlag
 
 


 
Gerhard Poppenberg
Herbst der Theorie
Erinnerungen an die alte Gelehrtenrepublik Deutschland
Matthes & Seitz Berlin
 

mehr...

FAS stellt vor  

Eric Idle
Always Look On The Bright Side of Life
Eine Art Autobiografie
Hannibal Verlag

wurde am 11. November in der FAS vorgestellt.



"Der zweitjüngste Python war das Bindeglied der Akademikertruppe zur jugendbewegten Popkultur, er brachte nicht nur das musikalische Element, sondern auch einen zeitgeistigen, mitunter schlüpfrigen Humor ein."
Jörg Thomann



Zusätzlich erschien am 10. November ein Artikel in der Neuen Westfälischen und im Hamburger Abendblatt ein Interview mit dem Musiker.
"Twelker hat den vergnüglichen Plauderton Idles perfekt ins Deutsche gerettet."
Thomas Klingebiel, Neue Westfälische
mehr...

Tagesspiegel bespricht  

Am 8. November druckte der Tagesspiegel eine Besprechung zu:

Dirk Engelhardt
Berlin - Wo es die DDR noch gibt
66 Orte - damals & heute
via reise verlag



"Wer auch 29 Jahre nach 1989 die Reste der DDR erkunden möchte – und das lohnt sich allemal! –, dem ist das farbig illustrierte Büchlein im Taschenformat ein guter, knapper Wegweiser."
Lothar Heinke
mehr...

Gardenstyle - Buchtipp  

In der aktuellen Ausgabe von Gardenstyle 4/2018/19 berichtet Kirsten Johnson über:

Karin Feuerstein
Kleine Landlieben
Lauben und Leben
BusseCollection



"Karin Feuerstein stellt interessante Laubenbesitzer mit ihren Gärten und Gartenhäusern vor."
mehr...

Berliner Zeitung interviewt  

Am 12. November brachte die Berliner Zeitung ein Interview, das Bernadette Conrad mit Michael Bienert führte.

Döblins Berlin
Literarische Schauplätze
Verlag für Berlin-Brandenburg



Der zugehörige Film wird in den kommenden Wochen auf arte ausgestrahlt werden.



"Bienert, der als literarischer Stadtführer schon seit 1990 den Spuren Franz Biberkopfs durch Berlin folgt, hat aktuell einen Stadtspaziergang zu Döblins Revolutionsepos konzipiert."
mehr...

Zwei Rezensionen in der NZZ vom 8. November zu:  


Dmitry Glukhovsky
Text
Europa Verlag Berlin


"Seit der Annexion der Krim gehört Glukhovsky zu den prononciertesten Kritikern des Kremls. (...) nicht nur ein literarischer Wurf, sondern auch ein eminent politischer Roman."
Ulrich M. Schmid
 
 

 
Martin Mulsow
Radikale Frühaufklärung in Deutschland 1680–1720

Bd. 1: Moderne aus dem Untergrund
Bd. 2: Clandestine Vernunft
Wallstein Verlag

"Der Historiker Martin Mulsow entwirft ein neues Bild der deutschen Frühaufklärung. Seine ideengeschichtliche Archäologie macht deutlich, dass die Aufklärung kein heroisches Ereignis war, sondern ein Prozess, in dem auch der Zufall zählte."
Urs Hafner
 

mehr...

SPIEGEL.de: »Feministische Ermittlerin«  

Seit 12. November zeigt SPIEGEL.de eine Rezension zu der Novität:

Sara Paretsky
Kritische Masse
Ariadne im Argument Verlag


"... Paretsky faltet mit erzählerischer Eleganz ihre Geschichte ganz langsam, aber ungeheuer stringent auf. Wie sie Hinweise einstreut, gelegentlich falsche Fährten legt, dabei den Leser immer ernst nimmt und nie mit faulen Tricks arbeitet."
Marcus Müntefering


Und im hr2 meinte Birgit Spielmann:
"Ein spannender Kriminalroman über Forschung und ihren Missbrauch."

mehr...

SZ rezensiert  

Am 12. November erschien in der SZ eine Rezension zu:

Re Soupault
Nur das Geistige zählt
Vom Bauhaus in die Welt
Verlag das Wunderhorn



"Essays und Lebenserinnerungen der Modedesignerin, Fotografin und Übersetzerin Ré Soupault"
Hans-Peter Kunisch
mehr...

FAZ: »surreal schwebende Sehnsuchtsfabel«  

Rachel Ingalls
Mrs. Calibans Geheimnis

aus dem Wagenbach Verlag wurde am 10. November in der FAZ besprochen.



"Sie entfaltet auf knappem Raum Figuren und Geschichten von derart suggestiver Kraft und Faszination, dass man sie nie vergisst."
Tobias Döring 
mehr...

Welt.de stellt vor  

Seit 12. November stellt Marc Reichwein auf welt.de die Frage 'Verdient die AfD-Stiftung ihren Namensgeber Erasmus?' und bezieht sich dabei auf den Titel:

Wolfgang Hörner/ Tobias Roth (Hrsg.)
Erasmus von Rotterdam
Der sprichwörtliche Weltbürger
„Ich liebe die Freiheit. Ich will und kann keiner Partei dienen.“
Verlag Das Kulturelle Gedächtnis


"Ein kleiner Verlag beeilt sich, mit O-Tönen darüber aufzuklären, wofür der Humanist, der 1466 in Rotterdam geboren wurde und 1536 in Basel starb, wirklich steht. Nämlich: „Weltbürgerlichkeit“ und „Herzensgüte gegenüber Fremden und Verfolgten“."


mehr...

Pressestimmen zu Géraldine Schwarz  

Die ARD-Sendung ttt, die SZ und viele Zeitungen beschäftigen sich mit dem Gewinnertitel des Europäischen Buchpreises:

Die Gedächtnislosen
Erinnerungen einer Europäerin
Secession Verlag für Literatur



"Das Buch zeigt, wie sehr die grassierende, von Rechtpopulisten beförderte Geschichtsvergessenheit ein direkter Angriff auf unsere Demokratie ist, denn die ist untrennbar verknüpft mit unserer Erinnerungskultur."
ARD, ttt – titel, thesen, temperamente

"Ein lehrreiches und hervorragend komponiertes Buch (...) Hier erinnert sich eine emphatische Europäerin an eine Epoche der Offenheit und Aufklärung, die gerade zu Ende zu gehen droht."
Alex Rühle, SZ, 9. November

"Géraldine Schwarz setzt ihre persönlichen Recherchen in den historischen und politischen Kontext der Zeit und macht auf eindringliche Weise deutlich, dass Europa, wenn es friedlich und demokratisch bleiben will, nicht vergessen darf."
Dina Netz im WDR

"Dieses großartige Geschichtsbuch zielt deutlich ins Heute."
Cornelia Geißler, Berliner Zeitung
mehr...

DAMALS: »gut strukturierter Überblick«  

DAMALS. Das Magazin für Geschichte 11/2018 bespricht:

Wolfgang Niess
Die Revolution von 1918/19
Der wahre Beginn unserer Demokratie
Europa Verlag Berlin


"... legt besonderes Augenmerk auf die unterschiedlichen Positionen der linken Gruppierungen und leitet daraus ab, dass es bei den Berliner Unruhen im Januar 1919 nicht vor allem um die Abwehr 'des Bolschewismus' gegangen sei."
mehr...

dokLeipig - Publikumspreis 2018  

Bei dokLeipig, dem 61. Internationalen Leipziger Festival für Animations- und Dokumentarfilm gewann den Publikumspreis:

Paläste für das Volk

Als DVD bei Absolut Medien lieferbar.




mehr...

WAZ: »packendes Buch«  

Die WAZ berichtete am 9. November über:

Heidi Behrens/ Norbert Reichling
„Ich war ein seltener Fall“
Die deutsch-jüdisch-polnische Geschichte der Leni Zytnicka
Klartext Verlag



"Es ist das große Verdienst der Autoren, dass sie solche Zeugnisse in den Archiven zu Tage gefördert haben. Sie schließen in ihrem – packenden! – Buch nicht nur Lücken im Bericht der Zeitzeugin, die 2007 mit 103 Jahren verstarb. Sie zeigen auf, dass 'der seltene Fall' der Leni Zytnicka auch beispielhaft steht für das Leid vieler anderer."
mehr...

Erstmalig: Berliner Verlagspreis 2018  

Der neue Berliner Verlagspreis hat seinen ersten Preisträger gekürt:

Verlag Klaus Wagenbach



aus der Jurybegründung:
"Seit über fünf Jahrzehnten ist der Verlag Klaus Wagenbach ein Wahrzeichen der Berliner Verlags- und Kulturszene: Mit ausgezeichnet schönen Büchern entwickelt der Verlag debattenstarke Themen und Autorinnen und Autoren."



Der Berliner Verlagspreis wird ausschließlich an unabhängige Verlage mit einem Berliner Firmensitz vergeben.


Dotierung: 35.000 €



Eine kleine Titelauswahl aus dem Verlagsprogramm:
mehr...

Playboy - Buchtipp  

Im Playboy 12/2018 wird eine Story aus Frank Berzbachs neuem Buch

Die Ästhetik des Alltags
Betrachtungen zur Lebenskunst

aus dem Midas Verlag abgedruckt.


mehr...

Absolut Medien-Filme auf ARTE  

In den nächstn drei Monaten werden einige Filme, die Absolut Medien anbietet, auf ARTE gezeigt:

Hundert Meisterwerke
am 11./16.November und 16./17./19. Dezember

Der kluge Bauch
am 17. und 28. November

Die Grauen der Shoah
am 28. November

Picasso
am 16. Dezember

Occupied
ab 1. Januar


mehr...

Der Freitag stellt vor  

Am 9. November stellte der Freitag vor:

Sara Paretsky
Kritische Masse
Argument Verlag mit Ariadne



"Sara Paretskys Detektivin V. I. Warshawski löst endlich wieder einen Fall für deutsche LeserInnen!"
Kirsten Reimers
mehr...

FAZ: »bissige Weihnachtsgeschichte«  

Sascha Reh
Aurora
Schöffling & Co.

wurde am 8. November in der FAZ rezensiert.


"Bei all seinen bitteren, wuchtigen, pathetischen Momenten ist Aurora als Satire angelegt ..."
Fridtjof Küchemann
mehr...

Der Freitag - Krimi Spezial  

Der Freitag druckte am 8. November eine Besprechung zu:

Ross Thomas
Dann sei wenigstens vorsichtig
Alexander Verlag



"GROßTAT (…) Selbst, wenn es nur das wäre, ist das so gut erzählt, dass man an dieses schöne Taschenbuch aus der Ross-Thomas-Reihe des Alexander Verlags gefesselt ist, wie man das sonst nur aus großartigen Filmen kennt."
Hans Hütt
mehr...

Lisa Wohnen empfiehlt  

Lisa Wohnen 12/2018 empfiehlt ein Buch aus der BusseCollection:

endlich Advent!



"Ideen-Reich - inspiriert garantiert!"
mehr...

Tagesspiegel: »Ein Genie und seine Stadt«  

Am 8. November stellte der Tagesspiegel vor:

Dieter Hoffmann
Einsteins Berlin
Verlag für Berlin-Brandenburg


"[…] der große Mehrwert [besteht] darin, [dass] die Geschichte einer schwierigen, aber nicht unleidenschaftlichen Beziehung erzählt [wird]: jener Einsteins zu Berlin."
Dennis Grabowsky
mehr...

Medienberichte für den Secession Verlag für Literatur  

Am 7. November porträtierte Tanya Lieske für den Deutschlandfunk den Secession Verlag für Literatur:

"Künstlerische Wagnisse, politische Wachsamkeit ... Hochwertige Literatur, hochwertige Materialien – das war von Anfang an das Ziel des secession Verlags. In bald zehn Jahren umtriebiger Tätigkeit hat sich secession damit zu einer kleinen, feinen Marke für deutsche und internationale Literatur hochgearbeitet."




Und Gesa Ufer wählte am 8. November für den rbb zum Buchfavorit der Woche:

Katja Huber
Unterm Nussbaum

mehr...

Literaturkritik.de stellt vor  

Auf literaturkritik.de besprach Maximilian Huschke Ernst Ottwalts

Denn sie wissen was sie tun
Verlag Das kulturelle Gedächtnis



"Das geschilderte Unrecht muss Warnung vor dem Potenzial der Regression sein, das keine republikanische Ordnung, ob ihrer Form, im Stande ist so einzuhegen, dass es nicht aktualisierbar wäre."
mehr...

Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreis 2018  

Am 7. November wurde Michèle Minelli mit dem Kinder- und Jugendbuchpreis der Stadt Oldemburg für ihr Erstlingswerk

Passiert es heute? Passiert es jetzt?

aus dem Verlag Jungbrunnen ausgezeichnet.



aus der Jurybegründung:
"Michele Minelli inszeniert sprachlich und dramaturgisch eine Tragödie mit großer poetischer Wucht."




Dotierung: 8.000 €
mehr...

Leipziger Autoritarismus-Studie 2018 ist veröffentlicht  

n-tv.de, SZ und der Tagesspiegel griffen die Ergebnisse der Studie aus der Reihe Forschung Psychosozial auf und brachten am 7. November Berichte über die Pressekonferenz und den Band:

Oliver Decker/ Elmar Brähler (Hrsg.)
Flucht ins Autoritäre
Rechtsextreme Dynamiken in der Mitte der Gesellschaft
Psychosozial-Verlag




"Einstiegsdroge für Rechtsextreme - Deutschland wird ausländerfeindlicher."
n-tv, Solveig Bach

"Erschreckend hoch ist laut einer Studie vor allem die Zunahme der Muslimfeindlichkeit in Deutschland."
SZ, Clara Lipkowski

"Intensiv nimmt die Studie die rechtsradikalen Netzwerke auseinander, die sich in Deutschland verfestigt haben. "
Tagesspiegel, Matthias Meisner
mehr...

Die aktuellen Bestseller
der Independents


1. Tolle, Eckhart
Jetzt! Limitierte Jubiläumsausgabe
Kamphausen Media GmbH In den Warenkorb legen 14,80 €
2. Bachstein,Julia (Hg.)
Der literarische Katzenkalender 2019
Schöffling & Co. In den Warenkorb legen 22,95 €
3. Berner,Rotraut Susanne
Winter-Wimmelbuch
Gerstenberg Verlag In den Warenkorb legen 12,90 €
4. Carle,Eric
Die kleine Raupe Nimmersatt Geschenkausg
Gerstenberg Verlag In den Warenkorb legen 12,00 €
5. Berner,Rotraut Susanne
Herbst-Wimmelbuch
Gerstenberg Verlag In den Warenkorb legen 12,90 €
6. Melandri,Francesca
Alle,außer mir
Wagenbach Verlag In den Warenkorb legen 26,00 €
7. Carle,Eric
Die kleine Raupe Nimmersatt
Gerstenberg Verlag In den Warenkorb legen 10,50 €
8. Kerstin Ott
Die fast immer lacht
Schwarzkopf & Schwarzkopf In den Warenkorb legen 19,99 €
9. Schönfeldt, Sybil Gräfin
Kochbuch für die kleine alte Frau
Edition Momente In den Warenkorb legen 20,00 €
10. Macfarlane, Robert
Verlorene Wörter
Matthes & Seitz Verlag In den Warenkorb legen 38,00 €


Germinal Aktuell